Wenn Du Dich vorwiegend roh-vegan ernährst, dann kann es in Mitteleuropa schon ganz schön kühl im Winter werden. Wenn Du aber einige wesentliche Dinge beachtest, wirst Du mit Rohkost nicht mehr frieren, als mit anderer Ernährung auch. Nach circa zweieinhalb Jahren vorwiegend roh-veganer Kost habe ich das erste Mal nach Jahrzehnten kaum noch kalte Füße in diesem Jahr gehabt.

jug-1339922_1280

Worauf solltest Du achten?

  1. Keine oder wenig Früchte – Früchte kühlen Deinen Körper und sie hören nicht ohne Grund im Winter auf zu wachsen. Besonders um Südfrüchte wie Ananas, Melonen, Orangen um nur einige zu nennen, solltest Du über die Wintermonate einen große Bogen machen. Gelegentlich mal einen Apfel oder eine Birne verträgst Du aber sicherlich.
  2. Regionale und saisonale Kalorien – Um genügend Kalorien zu bekommen, setze auf gekeimten Hafer oder Buchweizen
  3. Gedörrtes – Wärmespendend sind auch Rohkostbrote und Cracker aus dem Dörrautomaten
  4. Wärmende Gewürze – Wenn Du Deine Speisen mit  Curry, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chili würzt, dann kurbelt dies Deinen Stoffwechsel an und Dir wird automatisch wärmer
  5. Erwärmen – Speisen, insbesondere Suppen können im Dörrgerät oder Hochleistungsmixer auf 40 Grad erwärmt werden.
  6. Wechselduschen bringen Deinen Körper so richtig auf Trab und ich empfehle sie ganz besonders im Winter. Hier mehr dazu.
  7. Laufen in Barfußschuhen – Das Laufen in Barfußschuhen unterstützt das Durchbluten der Füße und auch des ganzen Körpers. Außerdem fordert es Deine Fußmuskulatur heraus. Du wirst bereits nach einigen Wochen bemerken, wie dies Deinem Körper so richtig gut tut. Hier und hier findest Du mehr Infos dazu.
  8. Sport – Nicht nur wenn Du Sport machst, wird Dein Körper aufgewärmt, sondern ganz generell friert Dein Körper weniger, wenn Du täglich 10 Minuten Sport in Deinen Alltag integrierst
  9. Fett – Üblicherweise rate ich ja davon ab, zu viel Fett zu sich zu nehmen, aber im Winter wird Dir eine klitzekleine Speckschicht gut tun. Daher wird es gut für Deinen Körper sein, auch einmal ein paar mehr Nüsse oder Saaten zu essen. Übertreib es aber nicht!

 

Wenn Du nur ein Großteil dieser Dinge berücksichtigst, solltest Du gut durch den Winter kommen und schon bald keine kalten Füße mehr haben 😉

 

 

Wenn Du Deine Ernährung auf vorwiegend roh-vegane Kost umstellen möchtest, um wieder über mehr Energie, Wohlbefinden und Gesundheit zu verfügen, dann wird Dir das mit meinem Buch Dein Weg Zur Rohkost Leicht Gemacht ganz einfach und unkompliziert gelingen.