Die Goldene Milch, oder auch Curcuma Latte kommt aus dem Ayurvedischen. In der ayurvedischen, indischen Naturheilkunde, aber auch in der chinesischen Medizin spielte die Verwendung von Kurkuma, auch Gelbwurz genannt eine große Rolle für die Gesundheit. So ist Kurkuma zum Beispiel im Currygewürz die Hauptzutat und verleiht diesem lecckeren Gewürz die gelbe Farbe. Das Curcumin, welches in dieser fantastischen Wurzel enthalten ist, hat vielerlei positive Auswirkungen auf den Körper.

IMG_3320 (2)-001

  • Es regt die Leber zur Entgiftung an und wirkt somit reinigend.
  • Kurkuma wirkt stark energetisierend auf den Körper & Geist.
  • Es wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd.
  • Auch gegen Alzheimer soll es helfen.
  • Der Blutzucker-und Cholesterinspiegel wird gesenkt.
  • Es soll unterstützend gegen Krebs wirken, indem es den Krebswachstum hemmt.
  • Außerdem hemmt Kurkuma den Knochenabbau.
  • Selbst gegen Arthritis soll es unterstützend helfen.
  • Schwermetalle werden ausgeleitet.
  • Es hilft beim Einschlafen und Durchschlafen.

 

„Unsere Nahrungsmittel sollten unsere Heilmittel, unsere Heilmittel unsere Nahrungsmittel sein.“ – Hippokrates

 

Ich habe dieses wundervolle Zaubergetränk nun zur roh-veganen Variante abgewandelt und das Beste ist, dass diese Goldene Milch oder Curcuma Latte dabei auch noch köstlich schmeckt und in nicht mal 5 Minuten zubereitet ist. Ich bin momentan ganz verrückt danach und trinke sie jeden Tag.

Und so machst Du eine Goldene Milch oder eine Curcuma Latte in der Rohkost-Variante:

 

Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 1 ca. 2 cm große Kurkumawurzel, für Fortgeschrittene darf es auch gerne etwas mehr sein.
  • 1 l Pflanzenmilch – Hier kannst Du lernen wie man Pflanzenmilch selber macht
  • 1 TL Kokosöl oder ein anderes hochwertiges, kaltgepresstes Öl
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer
  • 1 Messerspitze frisch geriebenen Ingwer
  • 1 Messerspitze Zimt

 

Für die Zubereitung einfach alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und für ca. 30 Sekunden mixen.

Mein Tipp: Da Curcumin fettlöslich ist, solltest Du das Öl auf keinen Fall weglassen. Schwarzer Pfeffer sollte auch nicht fehlen, da im Pfeffer ein Stoff ist, durch den sich die Resorbierung der heilungsfördernden Inhaltsstoffe um ein Vielfaches erhöht (bis zu 1000-fach!!!!!)

turmeric roots in the basket on wooden table

 

„Den Leib soll man nicht schlechter behandeln als die Seele“. – Hippokrates

 

Wenn Du Deine Ernährung umstellen und Dich vorwiegend roh-vegan ernähren möchtest, dann ist das mit meinem e-Book Dein Weg Zur Rohkost Leicht Gemacht so einfach wie noch nie.

Diesen Hochleistungsmixer verwende ich

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken