Gifte in unserer Nahrung nehmen den größten Stellenwert ein. Durch jahrelange Fehlernährung kann einem Körper so einiges zugemutet werden. Sicherlich hast auch Du in Deinem Leben schon Phasen gehabt, in denen Du Dich relativ ungesund ernährt hast. Ob über längere oder kürzere Zeiträume, ob Süßigkeiten, Fleisch oder einfach verarbeitete Produkte, die Liste von Versuchungen die Deinen Körper übersäuern und vergiften ist lang. Selbst wenn Du Dich überwiegend gesund ernährt hast, schadet jedes dieser “Nahrungsmittel” Deinen Zellen. Generell wirkt sich das meiste, was in der Natur so nicht vorgefunden werden kann toxisch auf Deinen Körper aus. Die Ernährung umzustellen ist zwar eine tolle Sache, aber den Giften, die bereits über Jahre oder Jahrzehnte in unserem Körper eingelagert wurden, können wir auf diese Weise nicht so einfach an den Leib rücken. Bei herkömmlichen Diäten werden Gifte sogar überhaupt erst freigesetzt, gelangen in die Blutbahn und richten somit weiteren Schaden an. Wir nehmen dann meist eigentlich nur ab, weil hauptsächlich Wasser ausgeschieden wird. Die Krankheitsrate für Krebs, Diabetes, Alzheimer, Burn-Out-Syndrom, Depressionen, Schlaflosigkeit, Allergien usw. steigt an und es liegt nahe, dass unsere immer schlechter gewordene Ernährung hier ihren Teil dazu beiträgt.

garbage-462166_1280

Ich weiß für jeden von uns ist es nicht leicht auf das eine oder andere Produkt zu verzichten und jeder hat somit seine Laster. Wenn Du also wie fast alle Menschen einige der folgenden Nahrungsmittel ab und zu dennoch genießt oder dies in der Vergangenheit getan hast, solltest Du alle paar Monate oder mindestens 1x im Jahr einen gründlichen Hausputz veranstalten und ein paar Detox-Tage einlegen.

 

Diese “Produkte” übersäuern  Deinen Körper und wirken sich somit toxisch aus:

 

  • Fleisch und Fleischprodukte werden aus toten Tierkörpern hergestellt. Fleisch ist völlig unnatürlich für uns Pflanzenfresser. Da unser Darm sehr lang ist, ist er keineswegs dafür ausgerichtet Fleisch zu verdauen, denn die Därme von wirklichen Fleischfressern sind sehr kurz, da das Fleisch anfängt zu gammeln. Diese Leichengifte werden im Körper eingelagert und schaden Dir. Siehe hierzu auch meinen Artikel 5 Gründe Warum Du Kein Fleisch Essen Solltest.
  • Milch-und Milchprodukte – Jedes Säugetier trinkt Milch – aber eben die seiner Mutter und eben nur solange bis es auf die Milch nicht mehr angewiesen ist und sich vollständig selbst ernähren kann. Warum sollte ausgerechnet der Mensch hier eine Ausnahme bilden? Und warum sollten wir Menschen nun also die Milch ein ganzes Leben trinken und auch noch die einer anderen Art? Das enthaltene Kasein wird immer öfter mit Krebs in Zusammenhang gebracht. Stell Dir einmal vor, ein Mensch würde sich an einen Euter einer Kuh hängen und an ihm saugen. Wäre das nicht irgendwie merkwürdig? Der einzige Grund, warum es in unserer Gesellschaft als normal erachtet wird, ist weil wir uns dieses Bild nicht bewusst gemacht haben und alles schön abgefüllt in Flaschen kaufen. So sind wir schön konditioniert aufgewachsen und haben das als selbstverständlich hingenommen. Aber nur weil wir so aufgewachsen sind und es nicht anders kennen, ist es deshalb richtig? Nachdem nun mittlerweile der Großteil der westlichen Bevölkerung krank ist sowie unter Laktoseintoleranz leidet, ist es an der Zeit unsere Ernährung und besonders unsere Volksdrogen wie Milch, Butter und Käse in Frage zu stellen. In meinem Artikel Nuss-Und Saatenmilch – Die Gesunde Milchalternative – Selbst Machen kannst Du herausfinden, wie Du trotz dem Verzicht auf tierische Milch köstliche Milchgetränke genießen kannst.
  • Gluten – ist in allem herkömmlichen Getreide enthalten und kann die Darmschleimhaut angreifen. Sogar Multiple Sklerose wird damit in Verbindung gebracht. Ein paar Wochen ohne herkömmlichem Brot kann Dein Wohlbefinden bereits immens steigern. Das enthaltene Gliadin ist resistent gegen Verdauungsenzyme und kann daher nicht richtig verdaut werden. Folgen können Müdigkeit und auch Depressionen sein. Solltest Du unbedingt auf Brot bestehen, dann verwende Brot aus Buchweizen oder gekeimtem Getreide. Durch das Einweichen und Ankeimen werden Toxine teilweise abgebaut. In fast allen Bioläden gibt es mittlerweile Brot aus Buchweizen oder gekeimtem Getreide zu kaufen.

sugar-1514247_1280

  • Zucker – Generell solltest Du jeglichen extrahierten Zucker vermeiden. Besonders nachteilig für unseren Körper wirkt sich hier jedoch der raffinierte Haushaltszucker aus. Durch Zuckerkonsum steigt der Insulinspiegel im Körper chronisch an und damit werden Entzündungen gefördert und der Entwicklung von chronischen Krankheiten wird Tür und Tor geöffnet. Zucker macht süchtig. Der dadurch entstehende Insulinmangel wird auch mit Alzheimer in Verbindung gebracht. Nach einer Entgiftung nimmt die Gier nach Zuckerhaltigem übrigens enorm ab. In meinem Artikel Natürliche Süßungsmittel In Meiner Küche kannst Du erfahren, wie Du Zucker durch gesunde Süßalternativen ersetzen kannst.
  • Hoch-Verarbeitete Lebensmittel kommen in der Natur so nicht vor. Das allein zeigt Dir schon, dass sie für uns nicht vorgesehen sind. In diesen Giftbomben wimmelt es nur so von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen, Konservierungsstoffen und anderen Chemiekeulen. Außerdem werden diese verarbeiteten Produkte meist in Maschinen die mit Lösungsmitteln gereinigt werden hergestellt. Du kannst also damit rechnen, dass davon auch etwas an dem Produkt hängenbleibt. Selber machen ist angesagt. Es schmeckt besser, ist günstiger, gesunder und ein sinnvolles Hobby.
  • Nahrung die nicht in Bioqualität angebaut wurde verfügt über wenig Vitamine, Mineralien etc., da die Äcker ausgelaugt sind und kaum noch Nährstoffe enthalten. Außerdem wird die Nahrung gespritzt…und mal ehrlich, wenn da keine Schnecken und anderes Getier mehr ran gehen mag weil es hochgradig giftig ist, denkst Du im ernst, dass es für Dich gesund ist? Darüber hinaus ist mittlerweile ein Großteil der angebauten Pflanzen genmanipuliert. Kaufe Bioqualität. Es mag etwas teurer sein, aber Du brauchst davon auch umso weniger, da hier noch mehr Nährstoffe enthalten sind. In meinem Artikel 7 Gründe warum Du Nahrung in Bioqualität kaufen solltest kannst Du mehr darüber erfahren.
  • Süßstoffe sind absolut giftig und für Dich eher noch schlechter als Zucker. Allem voran Aspartam, auch NutraSweet oder Canderel genannt. Es kommt so ziemlich in allen Light-Getränken zum Einsatz und wird gerne verwendet, da es keinen bitteren Beigeschmack hat. Vorsicht ist also besonders bei “Zuckerfreien” oder “Light” Produkten geboten. Durch die Verstoffwechselung mit Aspartam entstehen nicht zu unterschätzende Nervengifte. Folgende Nebenwirkungen können auf Aspartam zurückgeführt werden: Angstzustände, Juckreiz, Chronische Müdigkeit, Haarausfall, Schwindel, Migräne, Impotenz um nur einige zu nennen. Auch hier kannst Du gesunde Alternativen in meinem Artikel Natürliche Süßungsmittel In Meiner Küche finden.
  • Sojaprodukte – Soja sollte nur fermentiert verzehrt werden, z.B. Nama Tamari oder Miso. Stelle bitte unbedingt sicher, dass diese Sojaprodukte aus biologischem Anbau stammen. Auch fermentiertes Soja sollte in Maßen gegessen werden, denn allgemein ist Soja nicht wirklich vorteilhaft für Deinen Körper. Nicht-fermentiertes, herkömmliches Soja bitte überhaupt nicht verwenden, da Soja mittlerweile fast nur noch gentechnisch verändert angebaut wird. Außerdem wird es vor allem mit Glyphosat behandelt, welches überaus giftig für unseren Körper ist. Wenn Dir Obst, Gemüse, Salate, Nüsse und Saaten nicht reichen, schmeiß den Sojaquatsch in den Sondermüll und ersetze durch Hülsenfrüchte und Lupinenprodukte. Mehr über Eiweiß findest Du in meinem Artikel Woher Bekommen Veganer Ihre Proteine?
  • Obst und Gemüse aus Dosen – Zum einen ist hier der Inhalt erheblich erhitzt, so dass praktisch keine Nährstoffe mehr enthalten sind und Du eigentlich nur ein totes Produkt zu Dir nimmst. Zum Anderen ist der Inhalt meist sehr stark mit Zucker versetzt und die verwendeten Schwermetalle gehen in das Obst und Gemüse über. Ab jetzt greife lieber zu frischem Obst und Gemüse!

food-1283108_1920

  • Fast Food – hier werden absolut minderwertige “Lebensmittel” und reichlich Zusatzstoffe verwendet. Dazu sind diese Produkte hoch verarbeitet. Finger weg von diesen süchtig machenden Produkten und lieber selber machen. Hast Du keine Zeit Dir etwas vorzubereiten, dann esse Obst! Es ist das gesundeste Fast-Food welches es gibt!
  • Kaffee ist ebenfalls ein Suchtmittel und in der braunen Brühe sind keinerlei Nährstoffe mehr enthalten. Wach wirst Du wieder, wenn Du auf gesunde Ernährung umsteigst und entgiftest. Die Brühe kannst Du lieber gleich im Klo entsorgen. Trinke besser grünen oder weißen Tee.
  • Raffiniertes Salz ist versetzt mit Schwermetallen damit es besser rieselt. Gib lieber etwas mehr dafür aus und besorge Dir Himalaya-Salz oder Meersalz, in denen zahlreiche Mineralien enthalten sind.
  • Jegliche erhitzte Kost – Du hörst es vielleicht nicht gerne, aber jegliche erhitzte Kost verliert beim Erhitzen ihre Enzyme, ihre Proteine werden denaturiert und auch einige Vitamine zerstört. Die Enzyme brauchst Du aber dringend um Deine Nahrung zu verdauen und auch Proteine und Vitamine sollten dem Körper vollständig zur Verfügung stehen. Rohkost ist hier Deine Alternative. Mehr zum Thema Rohkost findest Du Hier.

Ich weiß, in dieser Liste war so ziemlich alles enthalten, was Dir lieb ist, aber wenn Du Dich so in der Natur umschaust, gibt es kein freilebendes Tier, abgesehen von Aasfressern (und das bist Du doch nicht), welches irgendeines dieser Produkte isst. Ernähre Dich natürlich und Dein Körper wird es Dir danken.

 

„Krankheiten überfallen den Menschen nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sondern sind die Folgen fortgesetzter Fehler wider der Natur.“ – Hippokrates

 

Du siehst schon, allein durch die Nahrung gibt es vielerlei Möglichkeiten seinen Körper zu übersäuern, aber auch zahlreiche andere Dinge im täglichen Leben haben uns heute die Volkskrankheiten wie Krebs, Energiemangel, Migräne, Allergien, Depressionen und noch einige mehr gebracht. (Mehr über diese Zusammenhänge im Buch Heile Dich Selbst von Markus Rothkranz) Welche das sind und wie Du diese ersetzen bzw. unschädlich machen kannst, erfährst Du in meinem nächsten Artikel aus dieser Serie- Teil 2 – Gifte in unserer Umwelt

Wenn Du gleich mit dem Entgiften loslegen möchtest geht es Hier zu meinem Detox-E-Book.

Wenn Du Deine Ernährung auf die natürlichste und gesundeste Form umstellen möchtest, um Deinen Körper rein zu halten, geht es hier zu meinem E-Book Dein Weg Zur Rohkost Leicht Gemacht

Hier geht´s zu Teil 3 – Natürliche Wege Der Entgiftung