Du hast eigentlich gerade erst gegessen und nach einer halben Stunde suchst Du Deinen Kühlschrank sowie alle Vorräte durch, um das Nahrungsmittel zu finden, dass Dir den nächsten Kick gibt? Ob Du Lust auf Schokolade oder andere Süßigkeiten, Brot, Chips, Kekse, Milchprodukte oder Fleisch hast, spielt dabei keine Rolle. Du weißt nur eines: Du möchtest einen Drang befriedigen, der Dir keine Ruhe lässt. Kennst Du das?

burgers-813407_1280

Diese Heißhungerattacken sind einfach Süchte, die befriedigt werden wollen, denn sicherlich fühlst Du Dich im Nachhinein nicht wirklich gut darüber, diesen Drängen nachgegangen zu sein.

 

Was verbirgt sich hinter diesen Süchten?

 

Nun zum einen kann es sein, dass bestimmte Stoffe darin, Dich kurzfristig emotional befriedigen, da Du damit unbewusst eine positive Erfahrung stimulierst. Meist ist es jedoch so, dass sich etwas ganz anderes dahinter verbirgt.

Um das zu verstehen, möchte ich erst einmal klarstellen, dass Dein Körper diese Stoffe keineswegs benötigt, sondern es ihm vielmehr schadet, diese aufzunehmen, da es seine Funktionen erheblich beeinträchtigt.

 

Was ist dann also der Nutzen von Heißhungerattacken?

 

Den Nutzen hast nicht Du, sondern tatsächlich andere Lebewesen. Parasiten, Bakterien, Pilze und Co brauchen Zucker, tierische Produkte und andere Stoffe, um zu überleben und sie schütten Botenstoffe aus, um genau das zu erreichen. Gibst Du ihnen, wonach sie verlangen, lässt die Heißhungerattacke nach, da sie erst einmal ruhig gestellt sind. Allerdings ist dies ein Teufelskreis, denn sie wachsen auf diese Weise heran und vermehren sich. Widerstehst Du aber diesen Süchten und fängst an zu entgiften, entziehst Du ihnen die Nahrungsgrundlage und sie verhungern auf Dauer. Wenn Dein Körper rein ist, dann ist er basisch. In einem basischen Milieu können Bakterien, Parasiten und Pilze nicht überleben. Wenn Deine Spüle in der Küche immer gereinigt ist, dann siedeln sich dort ja auch keine Viecher an. Wenn Du sie aber schmutzig lässt, dann fängt allerdings nach kürzester Zeit an, sich dort Leben zu entwickeln.

 

Wofür sind Parasiten, Bakterien, Pilze und Co gut?

 

Nun, sie haben ebenfalls ihren berechtigten Job. Sie sind ganz einfach dafür zuständig, Körper, die sich nicht im Gleichgewicht befinden, also kein basisches Milieu haben, zu zersetzen und wieder zu Erde zu verwandeln. Es ist ihre Aufgabe. Sie tun das nicht, weil sie böse sind, sondern damit der Kreislauf wieder von vorne beginnen kann. Wenn Du Deinen Körper aber rein und basisch hältst, dann siedeln sie sich erst gar nicht an, denn sie haben keine Lebensgrundlage und daher auch keinen Auftrag Deinen Körper zu entsorgen.

 

Was kannst Du tun?

 

  • Du kannst Deinen Körper entgiften ,um ein basisches Milieu zu schaffen. Hierfür eignet sich das Fasten am besten, denn diese Lebewesen werden auf diese Weise ausgehungert. Es gibt aber noch zahlreiche andere Methoden, die allerdings nicht so effektiv sind wie das Fasten. Wenn Du an einer Entgiftung und Reinigung interessiert bist, kannst Du mich Hier kontaktieren. Auch das Entgiften mit Grünen Smoothies kann Deinen Körper unterstützen. Hier geht es zu meinem Grüne Smoothies Detox E-Book.
  • Stelle Deine Ernährung um. Verzichte auf Zutaten wie Zucker, Soja, Fleisch, Milchprodukte, Eier, Süßstoffe, Gluten und hoch verarbeitete Lebensmittel. Umso höher Dein Rohkostanteil desto besser. Denn Rohkost wirkt sich basisch auf Deinen Körper aus, während durchgekochte Nahrung Deinen Körper aus dem Gleichgewicht bringt. Mehr dazu in meinem Artikel 15 Vorteile durch vegane Rohkost. Mit meinem Buch Dein Weg zur Rohkost Leicht Gemacht, kannst Du Deine Ernährung ganz einfach und unkompliziert auf vorwiegend roh-vegan umstellen. Außerdem findest Du hier zahlreiche Tipps zur Entgiftung und viele andere nützliche Informationen.  Hier findest Du es ebenfalls im Kindle Format auf Amazon. Es lohnt sich!
  • Sorge dafür, dass Du Dich weniger unter Druck setzt, denn Stress übersäuert den Körper ebenfalls. Gönne Dir mehr Ruhe und Schlaf. Treibe mindestens vier Mal, jeweils minimum 20 Minuten Sport die Woche. Durch Sport aktivierst Du Dein Lymphsystem, welches den Abtransport von Stoffen unterstützt, die Deinen Körper belasten. Wenn Du mehr Hilfe benötigst, kannst Du mich Hier kontaktieren.

 

Wenn der Toxoplasmose-Erreger beispielsweise in eine Maus gelangt, bringt er sie dazu, ohne Furcht in die Nähe einer Katze zu gehen. Warum ist das so? Der Toxoplasmose Erreger kann sich nur in der Katze fortpflanzen und daher manipuliert dieser Erreger das Gehirn der Maus in solchem Ausmaß, dass sie sich ohne Widerstand fressen lässt. Auf diese Weise kann sich der Erreger fortpflanzen. Dieses ist nur ein Beispiel von Vielen, wenn es darum geht, wie Parasiten, Bakterien usw. sich vermehren wollen. Damit der jeweilige Erreger befriedigt ist, benötigt er genau das, was Du bei einer Heißhunger-Attacke zu Dir nimmst. Denn ansonsten würdest Du so etwas niemals freiwillig essen. Wer weiss inwiefern Dich Parasiten & Co mit ihren Botenstoffen noch beeinflussen. Nach meiner Entgiftung und Fasten stellte ich immer wieder fest, dass ich klarer, geduldiger und fröhlicher wurde und die Heißhungerattacken verschwunden sind. Aber probiere es selbst aus und Du wirst Dich wundern, wie sich Dein Leben verändert.