Endlich ist sie da, die Vorweihnachtszeit. Und was darf zur Weihnachtszeit auf keinen Fall fehlen? Natürlich köstliche Leckereien! Aber selbst im Bioladen findet man kaum erschwingliches, veganes und glutenfreies Weihnachtsgebäck. Also ist selber machen angesagt! Und das schönste daran ist, dass es viel Spaß macht, die Küche mit köstlichen Düften erfüllt und nebenbei auch noch besser schmeckt und auch absolut sättigend ist. Meine Tochter liebt allem voran Spekulatius und so habe ich mich gleich daran gemacht ein köstliches roh-veganes und glutenfreies Spekulatius-Rezept für sie zu entwickeln und natürlich auch für dich 😉

img_5524

Zutaten für 1-2 Dörrgitter:

 

 

Du kannst das Spekulatiusgewürz auch selbst mischen:

(alle Gewürze sollten gemahlen sein)

  • 2 EL Zimt
  • 1 TL Nelke
  • 1 TL Muskatnuss
  • ½ TL Kardamon
  • ½ TL Ingwer
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Nachdem der Buchweizen und die Mandeln zu Mehl und die Äpfel zu Apfelmus verarbeitet wurden, die Datteln zu einer Dattelpaste mixen.
  2. Anschließend alle Zutaten entweder in der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem festen Teig verarbeiten.
  3. Sollte der Teig sehr klebrig sein, kannst du einen kleinen Schuss Mandelmilch hinzufügen.
  4. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für circa dreißig Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Den Teig direkt auf einer Dörrfolie ausrollen (du kannst es auch auf Backpapier probieren) und entweder Förmchen ausstechen oder du schneidest ihn mit einem Pizzaschneider in die gewünschte Form und verpasst jedem Keks noch einen Stempel.
  6. Die Spekulatius in das Dörrgerät geben und für mindestens zwanzig Stunden trocknen.

 

Falls du dich nicht roh-vegan ernährst, kannst du die Spekulatius alternativ natürlich auch backen

 

 

 

Erlebe roh-vegane Geschmacksexplosionen!!!

paperbackbookstanding