Go Back
+ servings

Rohkost Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Glutenfrei & Vegan
Zubereitungszeit20 Min.
Trockenzeit6 Stdn.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Portionen: 8 Stückchen

Zutaten

Boden

Zwetschgenschicht

  • 20-30 Zwetschgen entkernt
  • 1 EL Zimt
  • 2 EL Honig oder ein veganes Süßungsmittel

Streusel

Zubereitung

  • Die getrockneten Buchweizenkeimlinge für die Streusel im Hochleistungsmixer zu Mehl verarbeiten. Dann alle Zutaten für die Streusel in der Küchenmaschine mit S-Einsatz zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
  • Auf einer Dörrfolie ausstreichen und für zwei Stunden bei 42 °C im Dörrgerät trocknen. Anschließend von der Dörrfolie auf ein Dörrgitter ohne Dörrfolie geben und so lange weitertrocknen, bis sie fast durchgetrocknet sind. Wir verwenden dafür dieses Dörrgerät und finden es super praktisch.*
  • Die getrockneten Buchweizenkeimlinge für den Boden im Hochleistungsmixer zu Mehl verarbeiten.
  • Dann alle Zutaten für den Boden in einer Küchenmaschine mit S-Einsatz zu einem gleichmäßigen, klebrigen Teig verarbeiten. Dabei muss weiteres Wasser hinzugegeben werden. Damit aber sparsam sein und nur so viel dazugeben, dass der Teig gerade so verarbeitet werden kann. Diese einfache Küchenmaschine verwenden wir. Sie reicht für die Rohkost völlig aus.*
  • Die Springform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig gleichmäßig mit den Fingern hineindrücken, und dann solange im Dörrgerät trocknen bis er leicht fest geworden ist.
  • Anschließend die entkernten Zwetschgen vierteln und auf dem Teig gleichmäßig auslegen. Mit Zimt und Süßungsmittel bestreuen.
  • Die Streusel zerbröseln und über die Zwetschgen auf dem Kuchen streuen.
  • Noch einmal für zwei bis drei Stunden im Dörrgerät bei 42 °C ziehen lassen.

Notizen

Der Zwetschgendatschi sollte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort hält er sich dann für circa zwei bis drei Tage.