Go Back
+ servings

Deftiger Zwiebelschmelz

Roh & Vegan
Zubereitungszeit15 Min.
Trocken- und Kühlzeit12 Stdn.
Gericht: Aufstrich
Land & Region: Deutsch
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Portionen: 1 Gläschen

Besondere Ausstattung

Zutaten

  • 150 ml rohes Kokosöl * geschmolzen
  • 80 ml rohes Rapsöl * ersatzweise Sonnenblumenkernöl
  • 1 großer Apfel
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Bohnenkraut fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • kleine Knoblauchzehe zerdrückt
  • 1 TL Majoran
  • 1,5 EL Hefeflocken *
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Die Zwiebel und den Apfel in sehr feine Stückchen hacken. Dies kann mit der Küchenmaschine mit S-Einsatz oder mit dem Messer gemacht werden. Umso feiner Zwiebel und Apfel gehackt sind desto besser. Wir verwenden diese Küchenmaschine. Sie ist einfach aber reicht für die Rohkost völlig aus.*
  • Die gehackte Zwiebel und Apfel in eine Schüssel geben und mit einem Teelöffel Rapsöl beträufeln, mit einem viertel Teelöffel Salz bestreuen und dann für eine Stunde auf einer Dörrfolie im Dörrgerät trocknen lassen. Mit diesem Dörrgerät sind wir seit Jahren super happy.*
  • Anschließend die Dörrfolie entfernen und die Zwiebel-und Apfelstückchen so lange trocknen lassen bis sie leicht knusprig sind.
  • Die Zwiebel-und Apfelstückchen in ein verschließbares Glas geben. Die Gewürze und das Öl hinzufügen und kurz umrühren oder schütteln. Eventuell mit Gewürzen abschmecken.
  • Die Masse etwas abkühlen lassen. Bevor das Öl jedoch fest geworden ist, die Masse gut umrühren, sodass die Kräuter alle gleichmäßig verteilt sind.

Notizen

Im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sich das Zwiebelschmelz mehrere Wochen. Wenn du ein Fan von Zwiebelschmalz warst oder bist, dann ist das hier die perfekte Alternative für dich. Gleichzeitig wirkt das darin enthaltene Kokosöl antibakteriell und antiviral und ist daher immunstärkend. Am besten schmeckt der Zwiebelschmelz auf köstlichen Rohkostbroten.