Da jetzt die Vorweihnachtszeit beginnt, beschäftige ich mich in meiner Küche sehr viel damit, rohköstliche Weihnachtsleckereien zu kreieren. Ich liebe das, wenn die ganze Wohnung danach duftet und ab nächstem Jahr darfst du dich dann über ein rohköstliches Weihnachtsrezeptebuch von mir freuen. Aber heute gibt es erst einmal leckere Kokosmakronen. Sie sind so leicht herzustellen, dass du es kaum glauben kannst und schmecken darüber hinaus köstlich und sind von der Konsistenz richtig fluffig, sofern du sie zum richtigen Zeitpunkt aus dem Dörrgerät holst. Du wirst begeistert sein.

Kokosmakronen Bild

Zutaten für 1 Dörrgitter:

Zubereitung:

  1. Die Kakaobutter schmelzen.
  2. Den Kokosblütenzucker im Hochleistungsmixer zu Puderzucker verarbeiten.
  3. Die Bananen pürieren.
  4. Bananen, Kokosblüten-Puderzucker und Kokosraspeln miteinander vermischen und entweder in einem Spritzbeutel in die gewünschte Formen spritzen oder einfach mit Löffeln kleine Makronen formen und auf die Dörrfolie eines Dörrgitters verteilen.
  5. Zur Garnierung eine Nuss in jede Makrone drücken.
  6. Für einige Stunden trocknen, bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist.
  7. Kakaobutter, Kakaopulver, Mandelmus und das flüssige Süßungsmittel gründlich mit einer Gaben oder einem Schneebesen verrühren.
  8. Die fertigen Kokosmakronen mit der unteren Seite in die flüssige Schokolade tauchen.
  9. Schokolade auf dem Boden der Kokosmakronen am besten im Kühlschrank mit dem Boden nach oben trocknen lassen.

 

Zubereitungszeit: 5 Minuten
Trockenzeit: 3-6 Stunden

 

 

Hier geht es zu meinem Rohkost-Lebkuchen-Rezept

 

Mit diesem Buch gelingt dir die Umstellung auf Rohkost ganz einfach und unkompliziert

Der Weg zur Rohkost leicht gemacht ebook smaller