Waldorfsalat – ein Klassiker, der in der roh-veganen Küche ziemlich leicht nachzustellen ist. Die Kombination aus knackigen Walnüssen, saftiger Sellerie, sauren Äpfeln und einem süßen Dressing ist sehr erfrischend und sättigend zugleich. Auch meine Kinder haben die Kombination sehr gerne gegessen. An einem schönen Frühlingstag genauso geeignet, wie an einem bunten Herbsttag. Erlebe den Waldorfsalat roh-vegan und lade Deine Sinne ein, diesen Salat zu genießen. Schon gewusst? Walnüsse sind reich an Vitamin E, Kalium, Zink, Magnesium und Eisen und die in ihnen enthaltene Alpha-Linolensäure wirkt gegen Herzprobleme und senkt das Krebsrisiko. Mit diesem Salat kannst du also deinen Bedarf an Walnüssen gleich mal abdecken.

Waldorfsalat roh-vegan – so geht’s

Minuten Zubereitungszeit

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 3 Gala Äpfel, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 Stangen Sellerie, in kleine Würfel geschnitten
  • 50 g Rosinen oder Sultaninen
  • 150 g Walnüsse oder Pekannüsse, gehackt
  • 150 g blaue oder rote Trauben mit Kernen, halbiert
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Honig oder ein veganes Süßungsmittel
  • 3 EL Mandelmus –  Rohes Mandelmus hier bestellen
  • etwas Wasser
  • 1 Prise Himalaya-Salz
  • 3 EL Olivenöl (die meisten sind nicht roh)
  • 1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen

index

Zubereitung:

  1. Rosinen für fünfzehn Minuten in Wasser einweichen.
  2. Walnüsse beziehungsweise Pekannüsse, Sellerie, Rosinen, Trauben, Äpfel in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln, dann vermischen.
  3. Alle Zutaten für das Dressing im Hochleistungsmixer verarbeiten, dabei soviel Wasser dazugeben, dass das Dressing eine leicht cremige Konsistenz hat.
  4. Das Dressing unter den Salat rühren.

 

Erlebe roh-vegane Geschmacksexplosionen!

paperbackbookstanding

 

Zum Hochleistungsmixer-Vergleich

Jetzt 1,5% Rabatt auf Geräte sichern mit Gutscheincode AGS476