Durch meinen engen Kontakt zu einigen arabischen Freunden bin ich immer wieder mal in den Genuss gekommen, die orientalische Küche mit ihren köstlichen Gewürzen kennenzulernen. Was da zu meinen Leibspeisen gehörte, war Couscous. Da dieser aber leider Gluten enthält, ist er weniger gut für die gesunde Lebensweise geeignet. Auf jeden Fall wird Rohkost- Couscous zu einer Vitaminbombe, wenn dieser einfach mal durch Blumenkohl ersetzt wird. Dann fühlt man sich auch wesentlich leichter, nachdem man ihn genossen hat und der Geschmack ist fantastisch. Hol auch du dir den Zauber des Orients nach Hause und bereite für dich und deine Liebsten dieses köstliche Gericht zu. Während beim gedünsteten oder gekochten Blumenkohl ziemlich viele Vitamine, vor allem aber Vitamin C und Enzyme herausgewaschen, beziehungsweise herausgedünstet werden, stehen dir hier bei der roh-veganen Variante alle Vitamine und Enzyme zur vollen Verfügung.

Rohkost Couscous Oriental – so geht’s:

Stunden Einweichzeit Mandeln

Stunden Einweichzeit Cashewkerne

Minuten Zubereitungszeit

Zutaten für 2-4 Personen:

 

Zubereitung:

  1. Den Blumenkohl in der Küchenmaschine mit S-Einsatz zu einer couscousähnlichen Konsistenz verarbeiten.
  2. Die eingeweichten Cashewnüsse mit den Hefeflocken, Zimt, Kurkuma, Salz, Minze und Tajine Marrakesch zu dem Blumenkohl geben und in der Küchenmaschine gut vermischen.
  3. Paprika in kleine Würfel schneiden und mit den Mandeln, dem Sesam, dem Sesamöl, den Rosinen und den Erbsen in eine große Schüssel geben.
  4. Den Blumenkohl Couscous dazugegeben und alles gut verrühren.
  5. Den Couscous gut durchziehen lassen.

 

Erlebe roh-vegane Geschmacksexplosionen!

paperbackbookstanding