Im Sommer liebte ich es, in italienischen Cafés herumzusitzen und dabei eine herrliche Eisschokolade zu schlürfen. Tatsächlich war Eisschokolade in jeder Eisdiele mein absoluter Favorit. Was gibt es Schöneres als Vanilleeis mit Schokomilch, getoppt mit einer köstlichen Sahne in der Sonne zu genießen? Seitdem ich mich vorwiegend von veganer Rohkost ernähre, habe ich das aber kein einziges Mal mehr getan. Denn Milchprodukte, sowie weißer Zucker mit vielen Aromastoffen sind für mich seitdem ein absolutes No-Go. Daher war es längst überfällig eine himmlische roh-vegane Eisschokolade zu kreieren. Meine Eisschokolade ist sogar, so finden ich und mein Sohn, noch fantastischer als die herkömmliche. Es ist quasi unmöglich, ihren fantastischen Aromen und ihrer Cremigkeit zu widerstehen.

Eisschokolade11

Es entpuppte sich als echte Herausforderung die Eisschokolade zu kreieren. Während die Herstellung des Vanilleeis ein Kinderspiel war und das Rezept für meinen roh-veganen Kakao bereits auf meinem Blog existiert, hatte ich einigen Aufwand herauszufinden, wie sich roh-vegane Sahne herstellen lässt. Nach gefühlten 20 Anläufen ist es mir dann aber gelungen. Sie schmeckt einfach so unglaublich cremig und lecker, dass jede gewöhnliche Sahne nicht mit dieser Rohkostsahne mithalten kann. Das Rezept für meine Eisschokolade ist, wenn du Irish-Moss-Gel daheim hast, eigentlich gar nicht so aufwendig und du kannst die Eisschokolade relativ schnell zubereiten.

 

Und so bereitest du eine himmlische roh-vegane Eisschokolade zu:

 

Besondere Ausrüstung: Hochleistungsmixer, Nussmilchbeutel*, Spritzbeutel

 

Zutaten für 2-4 Gläser:

 

für 1 kleines Glas Irish-Moss-Gel:

 

für die Sahne:

 

für den Kakao:

 

für das Vanilleeis:

  • 4 Bananen (geschält und tiefgefroren)
  • ½ TL Vanillepulver
  • 2 EL Kokosmus*

 

Zubereitung Irish-Moss-Gel:

  1. Das Irish-Moss in einem großen Sieb gründlich mit kaltem Wasser abspülen und so von Sand, Salz und anderen Verunreinigungen säubern.
  2. In eine große Glasschüssel geben und die Glasschüssel mit kaltem Wasser auffüllen. Das Irish-Moss vergrößert durch das Einweichen sein Volumen um das Vierfache oder Fünffache.
  3. Für zehn Stunden einweichen und quellen lassen. Danach nochmals im großen Sieb mit kaltem Wasser von Verunreinigungen befreien.
  4. Für weitere zehn Stunden einweichen und danach wieder mit kaltem Wasser säubern.
  5. Nun das Irish-Moss portionsweise im Hochleistungsmixer mit Wasser mixen. Ich habe immer aus 100 g Irish-Moss circa drei Portionen gemacht. Dazu wird immer eine Portion Irish Moss in den Hochleistungsmixer gegeben, zur Hälfte mit Wasser bedeckt und dann gemixt. Sollte das Wasser nicht ausreichen, um ein glattes Gel zu mixen, muss esslöffelweise weiteres Wasser hinzugefügt werden, bis sich die Masse zu einem feinen Gel verarbeiten lässt.
  6. Sobald alle Portionen auf diese Weise verarbeitet wurden, kann das Gel in wiederverschließbare Gläser gefüllt werden. Dabei darauf achten, dass es zusammengedrückt wird und sich keine Luftblasen bilden, die zu Schimmel führen könnten. Das Irish-Moss-Gel hält sich bis zu drei Wochen im Kühlschrank.

 

Irish Moss

 

Zubereitung Sahne:

  1. Die Cashewnüsse mit kaltem Wasser abspülen. Dann alle Zutaten für die Sahne, bis auf Irish-Moss-Gel und Kokosöl, im Hochleistungsmixer zu einer glatten Creme verarbeiten.
  2. Das Kokosöl und das Irish-Moss-Gel hinzufügen und nochmals mixen.
  3. Die Sahne im Kühlschrank zwei Stunden fest werden lassen.

 

Zubereitung Kakao:

  1. Das Wasser zusammen mit den Kokosraspeln im Hochleistungsmixer in etwa 30 Sekunden zu Milch verarbeiten.
  2. Die Milch nun durch einen Nussmilchbeutel gießen, sodass die kleinen Stückchen herausgefiltert werden.
  3. Die Kokosmilch im Hochleistungsmixer mit dem Kakaopulver, den Cashewnüssen und Ahornsirup zu einem leckeren Kakao verarbeiten.
  4. Mit Ahornsirup/Kokosblütensirup abschmecken.

 

Zubereitung Vanilleeis:

  1. Alle Zutaten für das Vanilleeis in den Hochleistungsmixer geben und mithilfe des Stampfers mixen. Mit einer Hand sollte der Mixbehälter gut festgehalten werden, damit er stabil bleibt. Das Mixen kann durch die Verwendung des Stampfers einige Kraft in Anspruch nehmen und es sollte darauf geachtet werden, dass die Zutaten zwar gut vermischt sind, aber das Eis auch noch nicht zu flüssig ist. Da Rohkosteis nicht wieder eingefroren werden sollte, ist dies der letzte Arbeitsschritt.

 

Zusammenstellung Eisschokolade:

  1. In zwei Gläser mithilfe eines Eisformers oder zwei Esslöffeln je zwei Kugeln Vanilleeis geben.
  2. Das Glas mit dem Kakao auffüllen.
  3. Die Sahne in einen Spritzbeutel geben und die überschüssige Luft daraus entfernen.
  4. Mit dem Spritzbeutel vorsichtig die Sahne auf die Eisschokolade spritzen.
  5. Mit Schokosplits bestreuen und genießen.

 

Einweichzeit Irish-Moss: 20 Stunden
Einweichzeit Cashewnüsse: 2 Stunden
Kühlzeit Sahne: 2 Stunden
Zubereitungszeit: 40 Minuten

 

Wenn du Irish-Moss-Gel auf Vorrat hast, dann ist die Eisschokolade relativ schnell hergestellt. Irish-Moss enthält viel Kollagen. Durch die regelmäßige Aufnahme von Irish-Moss können sich Falten und andere Alterserscheinungen zurückbilden und sich der Alterungsprozess aufhalten lassen.

 

 

Möchtest du weitere, himmlische roh-vegane Desserts und Kuchen zubereiten?

Dann klicke Hier!

paperbackbookstanding_600x800

 

 

* = Affiliatelink/Werbelink