Am Anfang war eines der größten Herausforderungen, bei der Umstellung auf Rohkost auf Brot zu verzichten. Besonders meine Kinder liebten Brot mit Marmelade und Honig. Allerdings enthält herkömmliches Brot natürlich zum einen Gluten und zum anderen ist es nicht roh und somit eher ungeeignet für unseren Körper. Als ich dann aber dieses leckere Früchtebrot kreiert hatte, sah man  auch wieder mal öfters am Wochenende meine Kinder köstliches, duftendes Marmeladenbrot genießen. Ein großer Teil dieses Brotes besteht aus gekeimten Buchweizen, der durch das Keimen ein Vielfaches an Nährstoffen gewinnt. Die Kombination aus Äpfeln, Zimt, Feigen und Rosinen runden den Geschmack ab.

Stunden Einweich+Keimzeit Buchweizen

Stunden Einweichzeit Paranüsse

Minuten Zubereitungszeit

Stunden Dörrzeit

Köstliches Früchtebrot roh-vegan – so geht’s:

Zutaten für 1 Brot:

 

Um den Buchweizen zu keimen, eine halbe Stunde in

Wasser einweichen und danach ausspülen. Dann für

circa einen Tag in einem Sieb stehen lassen.

 

index

Zubereitung:

  1.  Die Feigen dreißig Minuten einweichen, dann abtropfen lassen und in kleine Stücke hacken.
  2. Leinsamen im Mixer oder Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten.
  3. Zucchini und Wasser im Mixer gleichmäßig verarbeiten.
  4. Buchweizenkeimlinge und Paranüsse in der Küchenmaschine mit S-Einsatz zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.
  5.  Zucchiniwasser, geraspelte Äpfel, Leinsamen, Rosinen, Feigen, und Zimt dazugeben und in den Teig einarbeiten. Sollte die Küchenmaschine zu klein sein, die Masse mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  6. Ein Dörrgitter mit Dörrfolie auslegen und den Teig auf der Dörrfolie zu dem gewünschten Brot formen.
  7. Das Brot für circa acht Stunden ins Dörrgerät geben und trocknen lassen.
  8. Nach acht Stunden das Brot herausnehmen und vorsichtig in Scheiben schneiden. Die Scheiben nun auf ein Dörrgitter ohne Dörrfolie auslegen und weitere vier bis acht Stunden trocknen lassen.

 

Erlebe roh-vegane Geschmacksexplosionen!

paperbackbookstanding