Als Kind habe ich Zwiebelschmalz auf Vollkornbrot richtig gerne gegessen. Am liebsten habe ich eine Prise Pfeffer und etwas Salz darüber gestreut und mit einigen Zwiebelringen belegt. Irgendwann vor ein paar Jahren habe ich dann Zwiebelschmelz als veganen Aufstrich im Bioladen entdeckt und war total begeistert. Auch mein Sohn hat diesen Zwiebelschmelz probiert und isst ihn seitdem immer wieder mal auf Brot, bis mir ein Freund einen roh-veganen Zwiebelschmelz aus einem Rohkostrestaurant mitbrachte. Natürlich war eines klar: Hier musste dringend experimentiert werden.

Zwiebelschmelz

Dieser Zwiebelschmelz ist tatsächlich zum Dahinschmelzen

und du wirst ihm kaum widerstehen können

 

Zutaten für 1 Gläschen roh-veganen Zwiebelschmelz:

  • 150 ml Kokosöl
  • 80 ml Sonnenblumenöl oder ersatzweise Rapsöl
  • 1 großer Apfel
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Bohnenkraut, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Hefeflocken
  • 1 Msp. Himalajasalz
  • 1 Msp. schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und den Apfel in sehr feine Stückchen hacken. Dies kann mit der Küchenmaschine mit S-Einsatz oder mit dem Messer gemacht werden. Umso feiner Zwiebel und Apfel gehackt ist desto besser.
  2. Die gehackte Zwiebel und Apfel in eine Schüssel geben und mit 1 TL Sonnenblumenöl beträufeln, mit einem viertel Teelöffel Salz bestreuen und dann für eine Stunde auf eine Dörrfolie im Dörrgerät trocknen lassen.
  3. Anschließend die Dörrfolie entfernen und die Zwiebel-und Apfelstückchen so lange trocknen lassen, bis sie leicht knusprig sind.
  4. Das Kokosöl schmelzen und dann in ein verschließbares Glas füllen.
  5. Die Zwiebel-und Apfelstückchen, die Gewürze und das weitere Öl hinzufügen und kurz umrühren oder schütteln. Eventuell mit Gewürzen abschmecken.
  6. Die Masse etwas abkühlen lassen. Bevor das Öl jedoch fest geworden ist, die Masse gut umrühren, sodass die Kräuter alle gleichmäßig verteilt sind.
  7. Im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sich das Zwiebelschmelz mehrere Wochen.

 

Wenn du ein Fan von Zwiebelschmalz warst oder bist, dann ist das hier die perfekte Alternative für dich. Gleichzeitig wirkt das darin enthaltene Kokosöl immunstärkend, da es antiviral und antibakteriell wirkt. Mehr dazu hier.

Am besten schmeckt der Zwiebelschmelz auf köstlichen Rohkostbroten zum Beispiel auf diesem köstlichen Lifefood-Brot.

Möchtest du mehr fantastische Rohkostrezepte?

 

paperbackbookstanding_600x800 paperbackbookstanding_400x600 paperbackbookstanding_460x690